Renate Goeres
Praxis für Atemtherapie Berlin

Wie Atemtherapie hilft
Der Atem ist der immer währende Lebensimpuls des Körpers. Er hat Teil an allen Funktionen desselben. Deshalb kann Atemtherapie Störungen, wie z.B. der Stimme, des Herzkreislaufsystems und der Verdauung, verbessern. Sie hilft bei der Krankheitsvorbeugung, bei psychosomatischen Erkrankungen, in der Rehabilation und der Krebsnachsorge.

Die Atemtherapie unterstützt Behandlungen von Krankheiten, die zu gestörter Atmung führen, wie z.B. Asthma. Atemarbeit kann Fehlhaltungen bei Krankheiten der Atemwege, Störungen des Bewegungsapparats, z.B. Bandscheibenschäden, extreme Ver– und Unterspannung, Haltungsschäden und ihre schmerzhaften Folgen beeinflussen. Darüber hinaus kann sie vegetative Störungen der Herztätigkeit, des Verdauungstraktes und des Blutdrucks bessern.

Des weiteren kann sie leichte psychische Störungen lindern:
Sie dient der Stressbewältigung, kann das Gefühlsleben regulieren, Zwänge und Phobien lösen und Impulse zur bewussten Verhaltensänderung geben.
Außerdem kann mit der Atemtherapie Hyperaktivität, die vermehrt bei Kindern und Jugendlichen auftritt, meiner Erfahrung nach positiv beeinflusst werden. Das gleiche gilt selbstverständlich auch für das gegenteilige Symptom (Menschen ziehen sich zurück).

Atemtherapie ist äußert erfolgreich bei der Geburtsvorbereitung, nach der Geburt beim so genannten Baby Blues und insbesondere bei der schwerwiegenden Postnatalen Depression (neuer medizinischer Ausdruck: postpartale Depression PPD).

Insgesamt geht es in der Atemtherapie darum, dass die Symptome des/der Klienten/in dauerhaft ohne Zwang bewältigt werden, allerdings nur mit der Mitarbeit des Betreffenden, und gerade bei psychischen und psychosomatischen Erkrankungen mit dem Willen „es” los zu lassen und auch Neues in sich aufzunehmen.

Die Atemtherapie ist risikofrei. Es kann jedoch passieren, dass während der Therapie Gefühle und seelische Probleme aufbrechen. Ungenügend ausgebildete Therapeuten können das unter Umständen nicht auffangen. Dies ist bei mir nicht der Fall. Ich habe eine 3jährige Atemtherapieausbildung am Prof. Ilse Middendorf Institut in Berlin und arbeite seit 1990 in eigener Praxis.

Ich biete Einzelsitzungen an. Dauer: 90 Minuten. Kosten: 55 €.

zum Seitenanfang

Atemtherapeutin Renate Goeres

Atemtherapie Berlin - Grafik 1
Atemtherapie Berlin - Grafik 2 e-mail: r.goeres@web.de